Workshop im September

Workshop im September

Gepostet in Allgemein von Christian Engelmann.

Kommunikationsworkshop für EinsteigerInnen und Fortgeschrittene

am Samstag, den 03.09.2016, 11 Uhr bis ca. 15 Uhr

Gegenseitiges Verständnis ist die Grundvoraussetzung für jede Art von Beziehung. Missverständnisse führen zu falschen Erwartungen und somit bleiben dann Enttäuschungen nicht aus.

Findet man jedoch eine Möglichkeit so zu kommunizieren, dass man vom Anderen verstanden wird, entwickelt sich das „Gespräch“ schnell interessanter, und das Zusammensein wird vertrauensvoll und für alle Beteiligten befriedigend. Entscheidend ist dabei immer, wie das „Gesagte“ vom Empfänger verstanden wird.

Grundsätzlich gilt: Je feiner man kommunizieren kann, desto ernster wird man dann auch von seinem Hund wahrgenommen….

Allerdings gibt es auch bei Hunden deutliche Unterschiede, wie kommuniziert wird. Dies hängt auch mit ihren – rassebedingten – Möglichkeiten zusammen.

Möglichkeiten, sich mitzuteilen:

– akustisch (z.B. bellen, knurren, heulen)
– taktil (z.B. anrempeln, T-Stellung, aufreiten, anstupsen)
– olfaktorisch (z.B. markieren, Analriechen, schwanzwedeln)
– optisch (z.B. zähnefletschen, wegkucken, freuen)

Dieser Workshop ist vor allem interessant für Menschen, die eine harmonische Beziehung zu dem Wesen an ihrer Seite anstreben. Auch hat man hier die Möglichkeit, Wahrnehmung für Signale und Körpersprache zu schulen.

Teilnehmen können max.:
– aktiv. 6 Mensch-Hund-Teams
– passiv: 6 Teilnehmer ohne Hund

Veranstaltungsort wird noch bekanntgegeben

Gebühr:
– 40.- aktive TN (mit Hund), (Ehe)-Partner gratis,
– 20.- passive TN (ohne Hund)

inklusive Vor- und Nachbesprechung
verbindliche Anmeldung bis spätestens: 24.08.2016

Anmeldungen werden nach Eingangsreihenfolge berücksichtigt!